Ich suche...


Nützliche Links

Einträge 1-15 von 40

Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens - AVS

Die Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens hat die Aufgabe, durch den Betrieb von Beratungs-, Therapie-, Förder-, Pflege- und sonstigen Hilfseinrichtungen, sowie durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet der Mindestsicherung, der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Kinderbetreuung und des Gesundheitswesens, an der Umsetzung der Sozial-, Gesundheits-, und Bildungspolitik des Landes Kärnten aktiv mitzuwirken.
www.avs-sozial.at

BOYS‘ DAY Aktionstag

"Die langfristigen Ziele des BOYS’ DAY haben eine große gesellschaftliche Relevanz. Es geht darum

• mehr Männer in frauentypische Berufe zu bringen,
• gesellschaftliche Rollenklischees aufzubrechen
• das Image der sozialen Berufe in der Gesellschaft zu verbessern,
• Burschen auf dem Weg ihrer Entwicklung zu positiver männlicher Identität zu unterstützen.

Am BOYS‘ DAY Aktionstag, der jährlich österreichweit durchgeführt wird, lernen Burschen ab dem 12. Lebensjahr bzw. der 7. Schulstufe soziale Berufe kennen. Der Wandel des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes eröffnet auch für Burschen neue Chancen jenseits einer geschlechterstereotypen Berufswahl [...]"

Quelle: www.boysday.at/boysday/Infos_fuer_/Presse/

www.boysday.at

Bündnis gegen Depression

In Österreich leiden derzeit mindestens 400.000 Menschen (5% der Bevölkerung) an einer behandlungsbedürftigen Depression. Mit der Gründung des Österreichischen Bündnisses gegen Depression und den geplanten Aktionsprogrammen soll die Diagnose und Behandlung depressiv erkrankter Menschen in Österreich verbessert werden, eine Veränderung des Bewusstseins in der Öffentlichkeit und Fachwelt gegenüber dieser häufigen und ernsthaften Erkrankung - somit auch eine Entstigmatisierung Betroffener -, als auch eine Vermeidung von Suiziden und Suizidversuchen erreicht werden.
www.buendnis-depression.at

Erste Klinisch-Psychologische Ambulanz des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP)

In der Ersten klinisch-psychologischen Ambulanz des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP) finden Menschen mit psychosozialen Belastungen rasche Hilfe und Begleitung. Die klinisch-psychologische Behandlung kann sowohl von erwachsenen Einzelpersonen als auch von Paaren in Anspruch genommen werden. Der Behandlungszeitraum richtet sich je nach Fragestellung und dauert im Durchschnitt ca. 10 Stunden.
www.psychologie-ambulanz.at

euline: Hotline gegen Gewalt - Hilfe für für gewalttätige Männer und Frauen

Die euline „Hotline zur Prävention von Gewalt“ bietet Menschen, die aus Ärger, Wut, Enttäuschung, Überforderung, Ohnmacht oder auch aus Verzweiflung schlagen, treten, schubsen oder auf andere Art gewalttätig werden, eine erste niedrigschwellige Hilfe an und vermittelt die Hilfesuchenden an professionelle und erfahrene Gewaltberater.

Anrufende können bei einem Anruf vollkommen anonym bleiben.

Bei der Hotline beraten erfahrene Berater, die schon seit Jahren gewalttätigen Menschen helfen, ihre Gewalttätigkeit hinter sich zu lassen. Alle Telefonberater haben eine dreijährige Weiterbildung zum Gewaltberater oder Tätertherapeuten erfolgreich absolviert. Sie arbeiten an der Gewalthotline ehrenamtlich.

Ein Beratungsgespräch an der Hotline kostet in Österreich 2 Cent pro Minute aus dem Festnetz, bei einem Anruf über Mobiltelefon sind die Telefongebühren vom jeweilign Vertrag der Telefongesellschaft abhängig.

www.gewalt-hotline.net

genderATlas

genderATlas ist ein Projekt zur Entwicklung eines Atlas für Österreich, der Daten, Indikatoren und Informationen zu den lebensweltlichen Realitäten von Frauen und Männern innovativ aufbereitet und einer breiten NutzerInnenbasis zur Verfügung stellt.
www.genderatlas.at

Gesundheit Hand in Hand: Wegweiser durch das österreichische Gesundheitssystem für Migrantinnen und Migranten

- Wer ist in Österreich krankenversichert?
- Wer behandelt nichtversicherte Personen?
- Welcher Arzt ist der richtige für mich?
- An wen kann ich mich wenden, wenn ein Familienmitglied erkrankt ist?
- Gehe ich zuerst zu einem Arzt oder direkt ins Krankenhaus?
- Welche Kosten werden bezahlt und welche muss ich selbst bezahlen?

Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das österreichische Gesundheitssystem gibt der Wegweiser "Gesundheit Hand in Hand". Diesen hat die Volkshilfe Wien, Abteilung Integration und Interkulturarbeit, gemeinsam mit dem Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. entwickelt und in mehreren Sprachen (Englisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Türkisch, Russisch, Arabisch, Persich) herausgegeben.

www.volkshilfe-wien.at/migration-asyl/integration-und-interk...

Gesundheitsdienst der Stadt Wien

Einrichtungen der MA 15

Bezirksgesundheitsämter
Einrichtungen zu sexueller Gesundheit (ehemals STD-Ambulatorium)
Elternberatungsstellen
Ethikkommission
Familienhebammen und Hebammenstützpunkte
Hygienezentrum
Impfservice und reisemedizinische Beratung
Schulärztlicher Dienst
Tuberkulosevorsorge
Vorsorgeuntersuchungsstellen für Erwachsene

Service und Angebote

Arbeitskreis für Hygiene
Bestellung von Suchtgiftvignetten
Eltern und Kind - Gesundheitsvorsorge
Gesundheitsberichte der Stadt Wien
Impfungen
Krankheiten und Schutzimpfungen
Medizinische Gesundheitsberufe
Mobiles Gesundheitsservice
Sonderpädagogische Zentren
Vorsorgeuntersuchung für Erwachsene

www.gesundheitsdienst.wien.at

Gewaltinfo.at

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie dient als Instrument zur Vernetzung von Hilfseinrichtungen, als österreichweites Forum für den Erfahrungsaustausch und als Beitrag zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit.

45 etablierte Organisationen wie Kinderschutzzentren, Frauenberatungsstellen, Jugendeinrichtungen, Senior/innenvereine, Männerberatungsstellen u. a. arbeiten auf dem Gebiet der Gewaltprävention und -intervention mit folgenden Zielsetzungen zusammen:

- Gewalt reduzieren
- Aufdeckungsrate erhöhen
- Interventionen effizient einleiten
- Bewusstsein bilden und sensibilisieren

Die Plattform gegen die Gewalt in der Familie widmet sich folgenden fünf Themenbereichen:

- Gewalt gegen Kinder
- Gewalt gegen Frauen
- Gewalt an / unter Jugendlichen
- Gewalt gegen ältere Menschen
- Burschen- und Männerarbeit

www.gewaltinfo.at

gleich = berechnet - Partnerschaftliche Aufteilung der Kinderbetreuung nachgerechnet

Der Online-Rechner für das gemeinsame Haushaltseinkommen gleich=berechnet ermöglicht es, verschiedene Varianten von Kinderbetreuungsgeld, Teilzeit- und Vollzeiterwerbstätigkeit durchzurechnen.

Ein Angebot der Sektion Frauenangelegenheiten und Gleichstellung des Bundeskanzleramts entwickelt in Kooperation mit dem Sozialministerium und kofinanziert durch die Europäische Union.

www.gleich-berechnet.gv.at

HELP.gv.at

Wegweiser durch österreichische Behörden, Ämter und Institutionen im Internet (auch Formulare & Online-Amtswege).
www.help.gv.at

Informationen zum Thema Alkohol

Auf dieser Seite finden Sie Infos zu folgenden Themen:
Alkoholkonsum in Österreich
Risikogruppen
Wer konsumiert Alkohol?
Alkohol und Jugendliche
Alkohol in der Schwangerschaft
Alkohol im Straßenverkehr
Alkohol und Arbeitsplatz
Soziale Auswirkungen
Körperliche Auswirkungen von Alkohol
Prävention, Anlaufstellen ...

www.alkohol.at

infovictims - Hilfe für Verbrechensopfer

Wenn Sie selbst Opfer einer Straftat wurden oder jemanden kennen, der Opfer einer Straftat wurde, dann finden Sie hier umfassende Informationen über die Rechte von Vebrechensopfern, über den Strafprozess/das Strafverfahren, wie Sie eine Anzeige erstatten, wo Sie kostenlose medizinische, rechtliche und finanzielle Unterstützung erhalten sowie über das Who is Who im Zuge einer Straftat.
www.infovictims.at

Kriseninterventionszentrum

Das Kriseninterventionszentrum versteht sich als eine im präventiven Bereich tätige Ambulanz zur Bewältigung von akuten psychosozialen Krisen und Krisen mit hohem Suizidrisiko und/oder bei drohender Gewalt. Die Unterstützung von Personen in Krisen erfolgt in Form von telefonischen und persönlichen Beratungen, psychotherapeutischen Interventionen, Kurztherapien und begleitender medizinischer Hilfe. Außerdem wird auf die Einbeziehung des Bezugssystems des/der Betroffenen großen Wert gelegt.
www.kriseninterventionszentrum.at

Liste der Gesundheitspsychologinnen und Gesundheitspsychologen (BMASGK)

Für die Ausübung der reglementierten Gesundheitsberufe

-> Gesundheitspsychologin/Gesundheitspsychologe
-> Klinische Psychologin/Klinischer Psychologe
-> Musiktherapeutin/Musiktherapeut
-> Psychotherapeutin/Psychotherapeut

ist eine Eintragung in die jeweilige Berufsliste als Voraussetzung für die selbstständige Berufsausübung erforderlich.

Quelle: www.bmgf.gv.at 03/2018

gesundheitspsychologie.ehealth.gv.at

Einträge 1-15 von 40



Sie sind hier: Links

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at

Datenschutz-Erklärung